Anasayfa > Günün Haberleri > Sitene ekle > Arşiv > İletişim > Künye > Reklâm
__________________________________________________________________________________________
Güncel -
Spor - Siyaset - Ekonomi - Medya - Polemik - Dünya - Teknoloji - Sağlık –Kültür Sanat- Eğitim – Röportaj – Reklâmlar

   Üyemiz Değilseniz! Tıklayın   YENİ HABER, NÛÇA NÛ (10) HER BÎJI KURDİSTAN   Mim Yavuz Binbay:BEYT-NAHREYN ARAP-ARAMİ BİRLİĞİ ERKEN SEÇİM DEĞERLENDİRMESİ   YENİ HABER, NÛÇA NÛ (10) HER BÎJI KURDİSTAN   İbrahim Güçlü:Li Sûriyeyê Qonaxek û Senaryoyên Nû. Divê Kurd Çi Bikin?   YENİ HABER, NÛÇA NÛ (10) HER BÎJI KURDİSTAN   YENİ HABER, NÛÇA NÛ (10) HER BÎJI KURDİSTAN   YENİ HABER, NÛÇA NÛ (12) HER BÎJI KURDİSTAN   Özge Özdemir:Gözaltılar, tutuklamalar, dayak ve işkence iddiaları:Boğaziçi Ünive   YENİ HABER, NÛÇA NÛ (10) HER BÎJI KURDİSTAN   YENİ HABER, NÛÇA NÛ (10) HER BÎJI KURDİSTAN
Onur Yazarımız

Konuk Yazarlar

Ana Menü
 
Ana SayfaAna Sayfa
    Ana Sayfa

    Konu Başlıkları
    Haber Gönder
    Haberler
Diğer Başlıklar
    Evo UserBlock
    Yazarlar
    Site Haritası
    Haber Arşivi
    Yönetici Notu
    Reviews
    Tavsiye Et
    NukeSentinel
    İletişim Formu
    Sorularınız
Üyeler
    Üye Bilgileri
    Üye Hesabınız
    Üye Listesi
    Üye Grupları
    Özel Mesaj
Birlikte
    Forumlar
    Destekleyenler
    Anket
    Arama
Sayfa İstatistikleri
    Top 10
    İstatistikler
Linkler
    Yararlı Programlar
    Web Siteleri

Arama
 



Bağış - Reklam
Sitemizin yaşaması ve daha iyi bir içerikle yayın hayatına devam etmesi için reklam ve bağışlarınıza ihtiyacımız var. Lütfen Buraya Tıklayarak bizimle ilişkiye geçin... Şimdiden teşekkür ederiz....

Top 10 Links
 

Günün Haberi
 

 
Siyaset


PRESSEERKLÄRUNG:Kurdische Gemeinde Deutschland e.V.-29.03.2018


Wenn wir nicht handeln, werden deutsche Schulen zum Austragungsort religiöser Konflikte!
Zunehmend besorgt ist Cahit Basar, Generalsekretär der Kurdischen Gemeinde Deutschland, über den steigenden Antisemitismus unter Jugendlichen in Deutschland. Basar:

„Antisemitische Übergriffe sind an Schulen keine Einzelfälle. Wer dies so darzustellen versucht, handelt grob fahrlässig, redet eine reelle Gefahr klein und gefährdet damit Menschenleben.“

Der Nahostkonflikt in seinen vielen Facetten sowie eine seit Jahren stattfindende religiöse Indoktrinierung, vor allem durch einige ausländische Medien und Moscheeverbände, tragen nun ihre Früchte und den Hass in die Schulhöfe der Bundesrepublik.

Die Politik hat bisher trotz eindringlicher Warnungen nicht darauf reagiert. Schulen sind stark verunsichert, wie sie mit dem neuen Phänomen des eingewanderten Antisemitismus und religiösen Radikalismus umgehen sollen.

Basar, der selbst an einer Schule unterrichtet, beobachtet, dass religiöse Intoleranz sich nicht nur gegen jüdische Schüler, sondern auch gegen Schüler jesidischen oder alevitischen Glaubens, aber auch gegen atheistische Schüler richtet. Nicht selten wechseln die Täter- Opfer- Rollen, denn auch muslimische Schüler haben oftmals Diskriminierung in der Gesellschaft erfahren.

Für die Integrations- und Schulministerien auf Länderebene sieht Basar dringenden Handlungsbedarf, um der religiösen Intoleranz bereits in den Anfängen konsequent zu begegnen.

Für den Bildungsexperten, der selbst an einer Schule unterrichtet, sind die Schulen der interkulturellste Ort, den die Schüler besuchen. Darin sieht er die große Chance für die Bildungspolitik und die Schulpraktiker, aus der Begegnung der Kulturen kein Wettkampf des Stärkeren zu zulassen, sondern in einem gemeinsamen Engagement das Fundament für eine friedlichere und tolerantere Gesellschaft zu legen.

Kurdische Gemeinde Deutschland e.V.

Südanlage 3a *** 35390 Gießen
Tel.: 0641 49 41 17 31
Fax.: 0641 7 86 20
info@kurdische-gemeinde.de
www.kurdische-gemeinde.de

.

.

Kommt zur Kundgebung in Karlsruhe-29.03.2018
Donnerstag 29.3.2018 von 18 Uhr bis 19 Uhr Kaiserstraße / Ecke Waldstraße u.A. mit aktuellen Infos und musikalischen Beiträgen

★ 1. Stoppt den Angriffskrieg der türkischen AKP-Regierung gegen die Demokratische Föderation Nordsyrien (Rojava) - Stoppt den Bombenterror gegen die Bevölkerung in Afrin / Nordsyrien!
Nach Afrin würden auch die Städte Manbidsch, Kobane, Tal Abjad, Ras al-Ain und Kamischli "von Terroristen gesäubert" kündigte Erdogan in einer in der südlichen Stadt Mersin gehaltenen und im Fernsehen übertragenen Rede an. Die türkische Regierung hat außerem die Ausweitung ihres Angriffskriegs auf den Konton Sengal im Nordirak angekündigt, wo überwiegend Yesiden leben, deren Leben dadurch akut bedroht ist. Solidarität mit Rojava! - Unterstützt die Hunderttausende, die vor den Angriffen fliehen mussten Auf einem Koordinationstreffen wurde ein Karlsruher Bündnis „Hände weg von Afrin – Solidarität mit Rojava“ gebildet, das ab 15.03. jeden Donnerstag 18 Uhr bis 19.00 Uhr eine Kundgebung in der Innenstadt Waldstraße / Ecke Kaiserstraße durchführt, um über die aktuelle Entwicklung (Medien und Bevölkerung) zu informieren.

Nächste Termine: Donnerstags, 29.3.2018, 5.4.2018, 12.4.2018 jeweils 18-19 Uhr
Achtet bitte auf aktuelle Medienberichte und Solidaritätsaufrufe. Akuelle Infos erhaltet Ihr u.A. bei der kurdischen Nachrichtenagentur anfdeutsch.com und civaka-azad.org
Michael Wilk: Die Lage der Geflohenen ist extrem - ANF Dienstag, 27 März 2018 Der Wiesbadener Arzt Michael Wilk ruft aus Rojava zur internationalen Unterstützung der Flüchtlinge aus Efrîn auf.
Michael Wilk reist seit 2014 immer wieder nach Nordsyrien. Im vergangenen September war er als Notfallmediziner in Raqqa. Momentan arbeitet er mit dem Kurdischen Roten Halbmond (Heyva Sor a Kurd) zusammen, um Nothilfe für die aus Efrîn geflüchteten Menschen zu leisten.
Er berichtet aus Şehba: „Die Lage der Geflohenen ist extrem: Tausende sind weiterhin auf offenem Feld Wind und Wetter ausgesetzt. Viele Frauen sind schwanger. Kinder sind ohne Obdach. Alle Häuser der kurdischen Bevölkerung der Region sind überbelegt. Es mangelt an Zelten, Nahrung, Trinkwasser und medizinischer Versorgung. Der kurdische rote Halbmond und die regionale kurdische Selbstverwaltung leisten hervorragende Arbeit, sind aber völlig überlastet.“
Inzwischen sei ein Hilfskonvoi aus Qamişlo, Kobanê und anderen Städten Rojavas angekommen, aber „selbst über 40 Lastwagen und Ambulanzfahrzeuge sind ein Tropfen auf den heißen Stein“, so Wilk, der dringend zu internationaler Unterstützung aufruft:
„Mehrere hunderttausend Menschen sind vor der türkischen Aggression und den fundamental-islamistischen Söldnern geflohen. Die Regierungen der westlichen Welt schwiegen. Deutsche Waffen töteten und verletzten. Russland und Damaskus intervenierten nicht und gaben den Luftraum für die Bombardierung frei. Die USA, deren Verbündete - die Einheiten der kurdischen YPG - den IS effektiv bekämpfen, ließen die mörderischen Angriffe der türkischen Armee zu. Jetzt warten die Opfer dieser Verbrechen dringend auf Hilfe!“

★ Spenden für Nothilfe in Afrin - medico international
Die Türkei greift den kurdischen Kanton Afrin an. medico unterstützt die medizinische Nothilfe vor Ort. Hilfe wird dringend benötigt. Die Ärzte des Krankenhauses in Afrin befürchten eine humanitäre Tragödie. „Wir haben nicht genug Medikamente. Wir tun was wir können, aber bald sind unsere Vorräte aufgebraucht“, sagt Khalil Sabri Ahmed. Der örtliche Gesundheitsrat bittet medico international dringend um Unterstützung für die medizinische Nothilfe.
Spendenkonto: medico international, IBAN: DE21 5005 0201 0000 0018 00,
BIC: HELADEF1822, Frankfurter Sparkasse - Stichwort "Nothilfe Rojava"

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
★ 2. Am Samstag, 31. März 2018 findet in Stuttgart der landesweite Ostermarsch statt.

Treffpunkt für die gemeinsame Anreise mit der Bahn, am Hbf KA ist 11:40 Uhr für Abfahrt um 11:55 Uhr mit der S4 nach Bretten (Bahnhofsvorplatz) und Weiterfahrt nach Stuttgart für Ankunft 13:39 Uhr.
★ 3. Am 7.4.2018 moblisieren Nazis und Rassist_innen wieder überregional nach Kandel. Kommt zur Protestaktion - Abfahrtszeiten in Karlsruhe folgen
Nazis, Rassist_innen, AFD und Co versuchen überregional den Mord an einem Kandeler Mädchen im Dezember 2017 durch einen afghanischen Flüchtling für ihre Zwecke zu instrumentalisieren. Am 28.Januar und am 3.März 2018 haben sie bereits überregional nach Kandel moblisiert. Das Beispiel Kandel und andere zeigen:
AFD und Neonazis aller Couleur versuchen mit "Frauenbündnissen gegen Gewalt" oder "Frauenmarsch", wie in Berlin, insbesondere die Kampagne gegen Gewalt gegen Frauen nationalistisch und rassistisch aufzuladen und zu instrumentalisieren. Am 24.3. ist es erfreulicherweise erstmals gelungen viel mehr Antirassisten zu mobilisieren als AFD, Rassisten und Neonazis aller Couleur. Daran müssen wir anknüpfen, um der rassistischen Hetze ein Ende zu setzen.

Unser Feminismus ist antirassistisch!
Gemeinsam kämpfen! Feministisch! Anti¬rassistisch! Solidarisch!
Unsere Solidarität gilt all jenen Frauen*, die sexualisierter Gewalt und Übergriffen ausgesetzt waren und sind. Wie es Feminist*innen auf der ganzen Welt schon seit vielen Jahren tun, muss sexualisierte Gewalt und Sexismus überall bekämpft werden – egal, von wem sie ausgeht.
★ Save the date: Brauner "Feminismus"? - unser Femlnismus bleibt antirassistisch Wie die Nazis versuchen frauenpolitisch zu punkten und die aktuellen Kampag-nen gegen Gewalt gegen Frauen rassistisch zu intrumentalisieren
Diskussionsveranstaltung - Mittwoch 11.4.18 um 19.30 Uhr im Roten Stern im Gewerbehof, Steinstr.23, 2.OG in Karlsruhe
★ 4. Antikriegsradio im Querfunk auf 104,8 MHZ - jeden 3. Sonntag im Monat von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr - Nächster Termin Sonntag, den 15.4.2018
★ 5. Save the date: Kein Schlussstrich: Kundgebung/Demo am Tag der Urteilsverkündung im NSU-Prozess in München und vielen anderen Städten - auch in Karlsruhe

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
AKI Karlsruhe, Steinstr.23, 76133 KA - info@aki-karlsruhe.de
IL Karlsruhe - il-karlsruhe@riseup.net, www.ilkarlsruhe.blogsport.de
Erinnerung update - Newsletter - Die iL Karlsruhe informiert:
Kontakt: il-karlsruhe(at)riseup.net www.ilkarlsruhe.blogsport.de

Ek.Tarihi Fri Mar 30, 2018 6:38 am Gön: Oezer

Yorumlar yazarlarına aittir. İçeriklerinden biz sorumlu değiliz.

Anonim kullanıcı yorum yazamaz, lütfen kayıt olun
 
İlgili Bağlantılar
· Daha fazla Siyaset
· Haber gönderen Oezer


En çok okunan haber: Siyaset:


Haber Puanlama
Ortalama Puan: 0
Toplam Oy: 0

Lütfen bu haberi puanlamak için bir saniyenizi ayırın:

Mükemmel
Çok İyi
İyi
İdare Eder
Kötü


Seçenekler

 Yazdırılabilir Sayfa Yazdırılabilir Sayfa

 Bu Haberi Arkadaşına Gönder Bu Haberi Arkadaşına Gönder





Bu Site Ali Usta tarafından yapılmıştır.


>Powered by Nuke-Evolution